Online-Präsentationen

Die Informationen auf unserer Website sollen unsere Software zunächst einmal schwerpunktmäßig unter dem konzeptionellen Gesichtspunkt beschreiben.
Für tiefergehende Einblicke bieten wir deshalb unsere unentgeltlichen Online-Präsentationen an. Dazu gibt es die Präsentationen zur allgemeinen Vorstellung unserer einzelnen Software-Produkte.
Mit unseren Präsentationen anhand verschiedener Fallbeispiele zeigen wir Ihnen aber auch ganz konkrete Anwendungsbeispiele für den Pflege- und Dokumentationsalltag.

Fallbeispiel 1

Schwerpunkt: Schmerz/Sturz/Prophylaxen

Herr Kunert ist 83 Jahr alt und verwitwet. Er war zeitlebens in verschiedenen kleineren Betrieben als Schreiner tätig. Bis zum Tod seiner Frau vor 3 Jahren war er in seiner ländlichen Gemeinde sehr aktiv als Karnevalist integriert. Nach dem Tod seiner Frau zog sich Herr Kunert immer mehr zurück und nach und nach erstarben die sozialen Kontakte mit früheren Freunden und Bekannten. Vor einem Jahr stürzte er in seiner Wohnung und war 2 Wochen im Krankenhaus. Als Folge des Sturzes schmerzt ihn die Hüfte immer noch und er nimmt auch bei Bedarf Schmerztabletten. Der ambulante Dienst, der ihn pflegte meldete, dass sich Herr Kunert immer mehr im Bett aufhält und eine Mobilisierung meist verweigert. Da sich der Gesundheitszustand von Herrn Kunert immer mehr verschlechterte wurde er mit seinem Einverständnis in das Pflegeheim aufgenommen.
Fallbeispiel 2

Schwerpunkt: geriatrische Syndrome

Frau Gruber (83) lebt mit ihrem Mann (84) in einer kleinen Altbauwohnung und beide werden dort von einem ambulanten Pflegedienst betreut. Zusätzlich kümmert sich ihre Tochter um sie, soweit es ihre Berufstätigkeit zulässt. Frau Gruber hat Herzprobleme und leidet unter Gichtanfällen. Nach einer Herzattacke wurde sie 2 Wochen im Krankenhaus versorgt. Nach ihrer Entlassung in ihre Wohnung bekam sie starke Probleme, sich im Alltagsleben zurechtzufinden. In Absprache mit ihrem Mann und dem ambulanten Dienst wurde Frau Gruber zur Kurzzeitpflege in das Pflegeheim aufgenommen.
Fallbeispiel 3

Schwerpunkt: Demenz

Herr Bauer (81) lebt mit seiner Frau (78) in einem gemeinsamen Haushalt. Vor 2 Jahren haben bei Herrn Gruber dementielle Symptome (Vergesslichkeit) begonnen.Frau Bauer pflegte ihn mit Unterstützung eines Pflegedienstes, der das Waschen/Duschen von Herr Bauer übernahm. Der psychische Zustand von Herrn Bauer verschlechterte sich zusehends. Reizbarkeit, nächtliches Umherwandern in der Wohnung, Gemütsschwankungen überforderten Frau Bauer zusehends und sie war am Ende ihrer Kräfte. Um eine weitere Verschlechterung des Gesundheitszustandes von Frau Bauer zu verhindern, wurde beschlossen Herrn Bauer in einem Pflegeheim unterzubringen.
Anmeldung Online-Präsentation Fallbeispiel
Wählen Sie einen oder mehrere Software-Bereiche aus
Nennen Sie uns Ihre Terminvorschläge